E-Paper - 07. August 2019
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Region Sie sind jung, talentiert und voller Ambitionen. Die beiden Ringer David Loher aus Lüchingen und Dominik Laritz aus Rebstein sind im Kader von Swiss Wrestling. Mehrfache Schweizermeistertitel und internationale Erfolge konnten die beiden bisher verzeichnen. Doch ihr intensives Hobby ist nicht billig vor allem nicht für die beiden Lehrlinge. Aus diesem Grund hat die RSK ein Projekt auf der Plattform «I believe in you» gestartet, um Geld zu sammeln.

In ganz Europa unterwegs

Auf rund 3800 Franken belaufen sich die Kosten einer Saison pro Person, welche die beiden Kaderringer selbst tragen müssen. Flüge ins Trainingslager oder an Wettkämpfe in ganz Europa, die Fahrten an die Trainingswochenenden in der Schweiz, die Ausrüstung, Unterkunft und Essen sind darin enthalten. Laritz befindet sich nun im 2. Lehrjahr als Maurer. Loher im 2. Lehrjahr als Landschaftsgärtner. Für die beiden ist es nicht tragbar, alles selbst zu finanzieren. Ohne Teilnahme an einem Wettkampf oder Trainingslager, würden sie aus dem Kader fliegen. «Swiss Wrestling übernimmt zwar die Kosten im Ausland, aber alles andere muss von den Ringern bezahlt werden. Das sind enorme Beträge die auf einen Lehrling zukommen», weiss Petra Loher, die Mutter von David. Sie selbst habe schon mehrfach versucht, Sponsoren für den Kaderringer zu suchen jedoch ohne grossen Erfolg. «Einzelsportler haben praktisch keine Chance, grosse Firmen für ein Sponsoring zu überzeugen», erzählt Loher.

Geld in die Jugend investieren

Dass die Kosten für Laritz und Loher nicht tragbar sind, hat auch die Ringerstaffel Kriessern erkannt und ist auf die Onlineplattform «I believe in you» gestossen. Dies ist die erste Crowdfunding-Plattform für den Schweizer Sport und die weltweit erfolgreichste. Hier kann jeder, von der Plauschmannschaft über das Nachwuchstalent bis zum Weltklas-

se-Athleten, Geld für sein Sportprojekt sammeln. Ähnlich einem Sponsorenlauf, einfach im Internet. Elisabeth Weder, Mitglied im Sponsoring-Team der RSK, hat die ganze Organisation und Aufbereitung in die Hand genommen. «Ich selbst wäre auch froh, wenn mein Sohn Unterstützung erfahren würde», erzählt Weder und fährt fort: «Ausserdem ist es einfach eine gute Sache, wenn das Geld in die Jugend investiert wird. Ich sehe immer wieder, wie die beiden mit viel Durchhaltewillen und Motivation für ihr Hobby leben.»

Die Spendenplattform ist eröffnet: Ab heute zählt jeder Franken

7500 Franken möchten sie durch Spenden auf der Plattform erreichen. Das sei ein realistisches Ziel, um den beiden Kaderringern die nächste Saison finanzieren zu können. Ab heute, 7. August, kann man in den nächsten 50 Tagen unter www.ibiy.net/DominikLaritzDavidLoher.ch spenden. Auch am Grenzlandturnier vom 17. und 18. August in Kriessern wird für das Crowdfunding die Werbetrommel gerührt. «Wir haben einen kurzen Film über David und Dominik gedreht, der auf der Spendenseite und am Grenzlandturnier gezeigt wird», erzählt Weder. Zudem wird am Grenzlandturnier eine Kasse aufgestellt. «Es wäre schön, wenn das Geld zusammenkommt und wir damit unseren Traum, einen Podestplatz an einer Europa- oder Weltmeisterschaft, in die Tat umsetzen können», sagen Loher und Laritz.

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 7. August 2019, Seite 3 (6 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31