E-Paper - 07. August 2019
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Buchser billierten in Lech

Der Pit-Pat Club Buchs war kürzlich in Lech für das inernationale Turnier von Österreich und das Internationale Mannschaftsturnier am Start. Dabei konnten die Buchser ihr Können unter Beweis stellen und wurden dafür belohnt.

Buchs Kürzlich fand im bekannten Vorarlberger Ferienort Lech am Arlberg das gutbesetzte internationale Turnier von Österreich statt, welches im Einzel zum laufenden Pit-Pat Europa-Cup zählte. Beim grossen Einzelturnier mit 49 Spielern lief es den Buchsern nicht nach Wunsch, allen voran den beiden Spitzenspielern Peter Müntener und Hans Hardegger. Während Hardegger schon in seiner starken Gruppe in den Vorrunden scheiterte, kam Müntener immerhin in die Finalrunde der besten Acht, verlor dort aber die ersten zwei Spiele gegen zwei stark aufspielende Vertreter vom österreichischen Verein Pernitz, was den 13. Schlussrang bedeutete. In den Vorrunden spielten sich erfreulicherweise noch die beiden Damen Barbara Heusser und Angelika Grass (als Gruppensiegerin ohne Punktverlust) vom PPC Buchs in die Finalrunde. Auch sie scheiterten dort früh, erkämpften sich aber immerhin noch die Ränge elf und zwölf, was für sie als Erfolg bewertet werden muss. Souveräner Sieger wurde hier in Lech der amtierende Europameister Michael Schmid aus Mössingen (DE). Der Buchser Verein war mit gar zehn Spielern ausserordentlich gut vertreten.

Starke Leistungen

Am Tag darauf fand dann am gleichen Ort noch das internationale Mannschaftsturnier mit drei Buchser Teams statt. Hier gewannen im Achtelsfinale die beiden stark aufspielenden Mannschaften Buchs 1 (in Besetzung Peter Müntener, Angelika Grass und Barbara Heussere) und Buchs 2 (in Besetzung Hans Hardegger, Christian Müntener und Thomas Frech) gegen die Berner Mannschaften von Schliern-Köniz 3 und Schliern-Köniz 2 relativ klar. Während Buchs 2 im Viertelfinale am späteren Siegerteam von Pernitz ganz knapp auf dem letzten Tisch scheiterte kämpfte sich Buchs 1 gegen ein gemischtes Team an gleicher Stelle klar ins Halbfinale vor. Dort spielten sie auch stark auf und bezwangen das Team von A-Kulmberghof 1 recht klar. Im Finale waren die Werdenberger dann allerdings gegen das sehr stark aufspielende Team von A-Pernitz chancenlos und verlor deutlich. Die Buchser konnten sich aber sichtlich über den sehr guten 2. Rang im gutbesetzten Mannschaftsturnier mit Pokal und Medaillen freuen. Buchs 2 holte sich schlussendlich den 7. Rang und Buchs 3 in der Besetzung mit Erwin Bernegger, Jenny Bernegger und Sandra Frech kam auf den 13. Rang. In der Gesamtwertung im Europa-Cup führt Europameister Michael Schmid mit 31 Punken vor dem Buchser Duo Peter Müntener (20) und Hans Hardegger (18).

Der Europa-Cup wird am 17. und 18. August mit dem internationalen Turnier der Schweiz auf der Heimanlage in Buchs abgeschlossen.

pd

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 7. August 2019, Seite 12 (6 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31