E-Paper - 17. Juli 2019
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Hardegger erst im Finale besiegt

Kürzlich wurde im bekannten

Aargauer Kurort Bad Zurzach mit dem traditonellen Quellen-Cup, das vierte Turnier der laufenden Swiss-Cup Meisterschaft im Pit-Pat ausgetragen. Mit dabei war auch der Pit-Pat-Club-Buchs.

Buchs Bei sehr schweisstreibenden Temperaturen fanden sich Spieler aller Schweizer Vereine dort am Start. Vom Pit-Pat Club Buchs waren gar 10 Akteure dabei. Die enorme Hitze bereitete sichtlich so manchen Spielern Mühe, fanden sie doch nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Fast alle Spieler des veranstaltenden Vereins Bad Zurzach enttäuschten schwer, scheiterten sie doch schon in den Vorrunden am Weiterkommen. Aus Werdenberger Sicht schafften es die drei Mitfavoriten Hans Hardegger, Peter Müntener und Pascal Mocaer aber problemlos in die Finalrunde der besten Sechzehn. Dazu kamen noch Thomas Frech und die Juniorin Jenny Bernegger.

Buchser unter den besten Acht

Frech scheiterte dann im Achtelfinale trotz klarer Führung knapp am Berner Hans Michel und Jenny Bernegger verlor gegen Ernst Burkhardt aus Schliern-Köniz. Die drei Buchser Favoriten schafften es aber unter die besten Acht. Mocaer musste sich dann im Viertelfinale dem stark aufspielenden Berner Adrian Scheuner geschlagen geben. Hardegger und Müntener gewannen aber ihr Viertelfinale gegen Hofmann beziehungsweise gegen Ramseyer.

Das letzte Turnier steht bevor

Im Halbfinale kam Hardegger im Duell gegen Ernst Burkhardt zu einem knappen Sieg. Müntener musste sich aber in seinem Halbfinale dem Berner Scheuner geschlagen geben. Somit sahen die Zuschauer ein interssantes Endspiel Hardegger, Buchs gegen Scheuner, Schliern-Köniz. Beide Spieler begannen sehr stark und nach sieben Tischen stand es immer noch 0:0. Dann baute Hardegger etwas ab, was Scheuner zu nutzen wusste und schlussendlich nicht unverdient einen 4:1 Sieg feiern konnte . Für die erfolgsverwöhnten Buchser gab es diesmal kein Sieg. Aber die Ränge zwei (Hardegger), vier (Müntener), sieben (Mocaer), neun (Frech) und vierzehn (Jenny Bernegger) dürfen sich sehen lassen. Die Jugendwertung wurde von Jenny Bernegger gewonnen vor Luca Müntener. In der Swiss Cup Zwischenwertung haben die Buchser eine Dreifachführung: Müntener (63 Punkte), Hardegger (55) und Mocaer (51). Der Pit-Pat Swiss-Cup wird am 4. August mit dem Platten-Cup im bernischen Schliern-Köniz abgeschlossen. pd

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 17. Juli 2019, Seite 12 (17 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juli   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31