E-Paper - 15. Mai 2019
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Urs Müller:

«Ich konnte während des Wahlkampfes mit vielen netten Menschen interessante Gespräche führen. Andererseits gerieten Leserbriefschreiber und Bürgerinnen in Emotionen oder verloren jeglichen Anstand. Dies gipfelte darin, dass jemand auf elektronischem Weg Fotomontagen von mir mit Aussagen verschickte, die nicht von mir stammen. Wer ist so verzweifelt, dass man beginnt, Lügen zu verbreiten? Laut Aussagen von Leuten, die an der Podiumsdiskussion anwesend waren, traut man mir das Amt zu, wegen meiner langjährigen Führungserfahrung, der Finanz- und Verwaltungskenntnisse und weil ich zu jeder Frage eine konkrete stichhaltige Antwort geben konnte.

Für die Stadtpräsidiums-Wahl am 19. Mai sehe ich meine Chancen als intakt.»

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 15. Mai 2019, Seite 24 (13 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31