E-Paper - 12. Dezember 2018
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Tipps zum Sparen im eigenen Haushalt

Energie und Kosten sparen

Heizung und Warmwasser betragen zwischen 80 und 85 Prozent der jährlichen Energiekosten im Privathaushalt.

Der richtige Umgang mit Wärme senkt den Energieverbrauch und ist gut für das Haushaltsbudget. Mit den folgenden Energiespartipps sparen Sie richtig Geld und schonen dabei gleichzeitig die Umwelt.

Richtige Zimmertemperatur

Eine Absenkung der Zimmertemperatur um 1 Grad verbraucht etwa 6 Prozent weniger Energie und Heizkosten. In wenig genutzten Räumen empfiehlt sich 16 bis 18 Grad, in Wohnräumen 20 bis 21 und in Dusche und Bad 22 bis 24 Grad.

Nachts Temperatur senken

Niedrigere Raumtemperaturen während der Nacht haben hohes Sparpotenzial. Mit vier bis fünf Grad weniger können Sie so effektiv Heizenergie sparen.

Verzicht auf Zusatzheizungen

Elektrische Heizlüfter verschwenden Energie und Ihr Geld.

Temperatur reduzieren

Bei einer längeren Abwesenheit lohnt sich eine deutliche Temperatursenkung auf ca. 15 Grad.

Stosslüften

Lieber richtig lüften und nicht durch Fensterkippen die Temperatur regeln. Morgens fünf bis zehn Minuten durchlüften und währenddessen die Heizung herunterdrehen.

Abdichten

Gut abgedichtete Fenster und Türen helfen, Energieverluste zu vermeiden.

Wärmeverlust reduzieren

Schliessen der Roll- oder Fensterläden und Vorhänge hilft, die Wärme im Innern zu halten.

Vermeidung von Wärmestaus

Sorgen Sie dafür, dass die Wärme vom Heizkörper ungehindert in den Raum übergehen kann. Regelmässiges Entlüften der Heizkörper erhält die Heizleistung.

pd

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 12. Dezember 2018, Seite 11 (10 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31