E-Paper - 05. Dezember 2018
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Kulturelles zum Jahresende

Auch im Dezember ist im Werdenberger Kleintheater fabriggli in Buchs einiges los, vom Konzert der Gruppe «Shakra» über ein Kindertheaterstück und eine Begegnung mit Renato Kaiser bis zur alle zwei Jahre stattfindenden grossen fabriggli-Silvester-Party.

Buchs «Snakes & Ladders» - so nennt sich das neue Studio-Album von «Shakra». Das englische Wort für das Leiterlispiel. Ein simples Brettspiel, wo’s nur ein Ziel gibt: Ganz nach oben zu gelangen! Genauso wie’s die Jungs von «Shakra» auch vorhaben: Ganz nach oben zu gehen! Als Vorgruppe tritt die österreichische Band «Myfair» auf. Fokussiert auf das Wesentliche in den Songs, die Texte erstmals komplett in Deutsch und mit einem neuen Mann an den vier Basssaiten, präsentiert sich das Quartett so reif und erfahren wie nie zuvor. Dies alles am 7. Dezember.

Etwas für die Kleinen

Am 9. Dezember um 16 Uhr sind die Kleinen ab drei Jahren an der Reihe. Zu sehen ist das Stück «Mimi und Brumm verlieren Simon». Mimi verliert auf einem Winterspaziergang ihre geliebte Puppe Simon. Brumm, der Bär, versucht verzweifelt seiner untröstlichen Freundin Mimi zu helfen und wieder einen Simon aufzutreiben. In ihrer ganz eigenen Art der Inszenierung spielt Margrit Gysin, die Grande Dame des Figurenspiels, dieses Stück, das sich liebevoll dem Thema «Verlassen sein von Lebendigem und von Dingen» widmet, etwas, was Kinderseelen sehr berührt.

Satirische Abendunterhaltung

Am 14. Dezember ist Renato Kaiser im fabriggli zu Gast, mit seinem neuen Stück «Renato Kaiser in der Kommentarspalte». Kaiser hat einen feinen Sinn für Komik, Sprache und Timing, er balanciert zwischen Vordergrund und Hintersinn, zwischen Ernst und Witz, ohne dabei den Halt oder die Haltung zu verlieren. Beste satirische Abendunterhaltung: kritisch, witzig und intelligent.

Eine alte Geschichte neu erzählt

Am 16. Dezember, um 16 Uhr, wird im fabriggli für Kinder ab fünf Jahren die Geschichte von Cinderella gespielt. Für einmal wird die Geschichte aus der Sicht der etwas tollpatschigen, aber durchaus sympathischen Fee Schirmchen, der Patentante Cinderellas, erzählt, die voller Eifer auf die Bühne hastet, sich immer wieder verhaspelt oder die falschen Dinge hervorzaubert

Ein Abend voller Wortakrobatik

Einen besonderen Leckerbissen bietet das fabriggli am 22. Dezember. Zu sehen und zu hören sind «Les 3 Femmes», die voller Hingabe spielen und singen, beschwingt, «beswingt», leichtfüssig, elegant, humorvoll. Die Buchserin Julia Kubik, Wortkünstlerin und Poetry-Slammerin, wird dem Abend mit Texteinlagen und Wortakrobatik eine besondere Würze verleihen. Als Intro zu diesem Abend spielt das Saxophone-Ensemble der Musikschule Werdenberg unter der Leitung von Bernhard Klaas.

Grosse Silvesterparty

Alle zwei Jahre, nun ist es wieder soweit: Am 31. Dezember steigt die grosse fabriggli-Silvester-Party. Mit der 80er-Jahre Coverband «Top of the 80‘s» und DJ «Shakeglaze» gibt es viel Gelegenheit, das Tanzbein zu schwingen oder einfach in Erinnerungen an alte Zeiten zu schwelgen. Dazu gibt es feine Speisen vom fabriggli-Beizli-Team, Bar-Betrieb bis tief in die Nacht und wie gewohnt ein stimmungsvolles Ambiente. Die Disco-Kugel wird dieses Jahr auf jeden Fall reaktiviert.

pd

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 5. Dezember 2018, Seite 20 (29 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31