E-Paper - 28. November 2018
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Eisläufer am Filmset in Hollywood

«Film ab» heisst es am 1. Dezember, wenn in der Widnauer Eishalle Aegeten die Scheinwerfer angehen für die grosse Hollywood-Show on Ice. Neben den Stars und Sternchen des Eislaufvereins gibt es weitere filmreife Attraktionen.

Eislauf Ein Feuerwerk an sportlichen und tänzerischen Höhepunkten erwartet die Zuschauer dieses Jahr am 1. Dezember 19 Uhr. Vom kleinsten Eiskindergärtler bis zur 70-jährigen Eistänzerin treten alle Clubmitglieder in passenden Kostümen zu beliebten Filmhits auf. Soundtracks aus Matrix, Trolls, Aladdin, Vaiana oder 7 Zwerge werden von den verschiedenen Gruppen gekonnt inszeniert. Stargast ist der amtierende Schweizer Meister Stéphane Walker. Auch in den eigenen Reihen des Eislaufvereins Mittelrheintal trainieren zahlreiche Showtalente.

Ein Filmhit nach dem andern

Freuen dürfen sich die Eislauffans auf Vereinsmeisterin Romana Kaiser. Die Liechtensteinerin hat in dieser Saison bereits mehrere internationale Wettkämpfe bestritten und wird mit ihrem Kurzprogramm zu Tangomusik begeistern. Die Vereinsmeister der letzten drei Jahre, Christof Steger Laurenz und Christian Leupold, treten gemeinsam in einer Choreografie des US-amerikanischen Tanzfilms «Step Up» auf. Vizemeisterin Flavia Köppel zeigt ihr Wettkampfprogramm zum Soundtrack aus dem Film «Dangerous». Die EVM-Leistungsgruppe interpretiert den Filmhit «Blues Brothers». Hier trainieren Kunstlauftalente mit oberen Tests, wie die U13-Läuferin Mina Bergmann, die diese Saison bereits einen ersten und zweiten Platz an Swisscup-Bewerben vorweisen kann. Um Show geht es bei der Inszenierung der «Diamonds»; sie bringen «The Greatest Showman» aufs Eis.

Nationales Niveau im Eistanz

Die Nachwuchs-Eistanzpaare zeigen ihre Wettkampfprogramme, mit denen sie im Dezember an der Landesmeisterschaft in Wetzikon antreten werden. Alina Klein und Maxim Kobelt laufen eine Kür zu «Dernière Danse»; ihre jungen Kollegen, Lorena Koller, zehn, und Timon Suhner, zwölf, werden als Heidi und Peter das Publikum begeistern. Auch die verschiedenen Synchronteams werden mit Tempo und Präzision begeistern. Gäste im «Special Act» sind dieses Jahr die Pole-Dancerin Christin Manser, welche in der Poleria Rebstein interessierte Sportlerinnen in der hohen Kunst an der Stange unterrichtet. Sie wird am E-Piano begleitet von Yves Störi aus Diepoldsau. Diese neue Kunstform aus dem Zusammenspiel von Akrobatik, Tanz und Musik wird die Zuschauer überraschen. Die Abendkasse öffnet am Samstag um 18 Uhr; für Kurzentschlossene gibt es dort noch Billette. pd

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 28. November 2018, Seite 8 (12 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30