E-Paper - 28. November 2018
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Kriessern meldet sich zurück

Nach einer durchzogenen Qualifikation war man nicht sicher, ob die RS Kriessern für die Halbfinals der Winforce Premium League bereit sein würden. Doch der Titelverteidiger meldet sich mit einem begeisternden 23:12 gegen die RS Freiamt eindrücklich zurück.

Ringen Die gut 600 Zuschauer in der vollen Kriessner Mehrzweckhalle waren, sofern sie nicht zu den Anhängern der RS Freiamt gehörten, restlos begeistert. Die Kriessner nutzten einen starken Beginn zu einem starken Auftritt. Bei ausgelassener Stimmung lag die RS Kriessern bis zur Pause in Führung.

Sicher zum Sieg

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Kriessnern starke Kämpfe und liessen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Zum Auftakt fuhr Damian Dietsche da weiter, wo die Kriessner vor der Pause aufgehört hatten und holte sich einen klaren 9:2 Punktesieg. Sergiy Sirenko liess sich bis 70kg von Michael Bucher überraschen und geriet ins Hintertreffen. Danach riss der Kriessner Grecotrainer aber das Kampfdiktat klar an sich und er wendete den Kampf zum 6:4 Punktesieg. Was dabei das Kampfrichtertrio dazu bewog, Sirenko mit einer Passivität zu bestrafen, dürfte für immer ein Rätsel bleiben. Zwar musste sich Tobias Betschart bis 79kg Freistil von Altmeister Reto Gisler schlagen lassen, doch der Kriessner machte es Gisler nicht einfach und auch Betschart schaffte es beim 1:4, seinem Team einen Zähler zu sichern. Deren 4 waren es dann bis 74kg Freistil für Marc Dietsche. Der Kriessner liess dem ehemaligen Kaderringer Nico Küng keine Chance und siegte mit 15:0. Und weil an diesem Abend fast alles gelang, schaffte auch David Hungerbühler bis 74kg Greco gegen Pascal Strebel eine Premiere. Er luchste dem Olympiateilnehmer mit einem starken Auftritt beim 5:13 erstmals einen Mannschaftszähler ab und rundete damit einen aus Kriessner Sicht tollen Abend ab.

Fancar nächsten Samstag

Am nächsten Samstag geht die entscheidende Phase nun in die Rückrunde. Der RS Kriessern stellt sich der RS Freiamt auswärts. Wiederum wird ein Fancar organisiert. Abfahrt ist um 16.30 Uhr beim Schulhausplatz in Kriessern. Anmeldungen werden per Mail an sponsoring@rsk.ch oder telefonisch von Franziska Dietsche Telefon 071 755 77 90 oder 078 805 22 24. pd

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 28. November 2018, Seite 8 (12 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30