E-Paper - 20. November 2013
Rheintaler Bote
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Am Ende gewinnt die Musik

RHEINTAL Der Musikwettbewerb «rheintal soundz» startet in die erste Runde

Am 23. und 30. November sowie am 7. Dezember wird im Rheintal der Musikwettbewerb «rheintal soundz» ausgetragen. Der Jugendarbeiter Steven Marx, Mitglied im Wettbewerbsbeirat erklärt, warum dieser Wettbewerb sinnvoll ist.

Erstmalig gibt es einen Musikwettbewerb im Rheintal, gefördert von den Jugendtreffs der Region. Schon kurz nach der Bekanntgabe des Wettbewerbs bewarben sich viele Musiktalente. Der dreiteilige Musikwettbewerb soll junge Musikerinnen und Musiker auf die Bühne befördern. In zwei Qualifikationsanlässen Ende November werden sechs Finalisten für die Finalnacht durch eine Jury ermittelt. Auch das Publikum hat die Möglichkeit bei den Entscheidungen mitzuwirken. «Rheintal soundz unterstützt und fördert junge Kreative aus dem Rheintal, animiert und bietet die Möglichkeit, sich musisch und künstlerisch zu entfalten, sich auszuprobieren und die ersten Bühnenerfahrungen zu sammeln. Wir möchten die Stärken, die Interessen und das Potenzial der Jugendlichen fördern und sie ermutigen, ihre kulturellen Aktivitäten auszuüben», erklärt Steven Marx, Jugendarbeiter aus Berneck.

Profis geben Tipps

Die teilnehmenden Solisten unter anderem auch Formationen hoffen an ihrem 15-minütigen Auftritt auf ein leidenschaftliches Publikum. «Unsere Jury konnte mit klingenden Namen und Rheintaler Grössen besetzt werden. Alle sind Musikliebhaber und/oder vielschichtige Musikschaffende in zahlreichen Combos und Bands und somit musikalisch mit allen Wassern gewaschen», so Marx. 17 Formationen und SolistInnen mit 55 Jugendlichen zwischen 12 und 20 Jahren haben sich für den Musikwettbewerb angemeldet. «Wir sind komplett ausgebucht», erklärt Marx. Auftretende die besonders zu überzeugen vermögen, werden in der Finalnacht die Gelegenheit haben, erneut aufzuspielen und Preise zu ergattern.

Junge Musiker fördern

Den Organisatoren Jugendnetzwerk der Sozialen Dienste Mittelrheintal und Jugendarbeit Oberes Rheintal, Kinder- und Jugendkredit St. Gallen, Musikhaus Chunrat, Diogenes Theater (Projekt Hund) und der LTM Veranstaltungstechnik GmbH ist die Förderung von jungen Musikerinnen und Musiker ein grosses Anliegen. Daher fällt «rheintal soundz» nicht in den gewöhnlichen Rahmen der Musikwettbewerbe mit einem Gewinner und vielen Enttäuschungen, sondern vielmehr zu einem Wettbewerb bei dem man wertvolle und zudem professionelle Reflexionen. Ausserdem erhalten die Bands nach der Teilnahme am «rheintal sounz» die Chance, mit Unterstützung der Jugendarbeit eigene Konzerte in den Jugendtreffs zu lancieren. Damit springt nicht nur für den oder die Beste etwas raus, sondern für alle die am «rheintal soundz» ihr Können zum Besten geben. «Um bei diesem Projekt mitzumachen braucht es eine grosse Portion Mut und eine Menge Eigeninitiative und Engagement. Es fasziniert mich wie die Jugendlichen dies noch neben den vollen Terminkalendern so gewissenhaft und kreativ meistern. Mit welch schöpferischem Potenzial, Fantasie, sinnlicher Wahrnehmung und gestalterischen Fähigkeiten sie unsere Welt bereichern», so Marx.lb

Rheintaler Bote vom Mittwoch, 20. November 2013, Seite 3 (142 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30